Professionelles Catering in Hamburg

Professionelles Catering wird auch bei privaten Veranstaltungen immer beliebter

Beim Catering handelt es sich um die Bereitstellung von Speisen und Getränken, die einer Gruppe von Personen an einem bestimmten Ort für eine bestimmte Zeit und gegen eine bestimmte Gebühr serviert werden. Meist wird der Service als professionelle Dienstleistung durchgeführt. Catering für Privatpersonen und Unternehmen erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit.
Die Vorteile
Wer schon einmal eine Veranstaltung organisiert hat weiß, wie viel Arbeit das bedeutet. Ob bei der Hochzeit, einem Jubiläum, Schulabschluss, Pensionierung oder ähnlichem Anlass, von der Erstellung von Gästelisten und der Überwachung der Einladungen bis hin zur Suche nach einem geeigneten Veranstaltungsort gibt es endlose Entscheidungen zu treffen und Aufgaben zu erledigen. Zu allem Überfluss muss dann auch noch die Verpflegung organisiert werden. Die Beauftragung eines Catering-Service wie z.B. www.daily-catering.de kann eine Menge Stress ersparen. Das Catering für eine große Anzahl von Menschen ist nicht wie das Kochen in der Küche zuhause. Hier können Profis mit dem nötigen Wissen wesentlich effektiver und zeitsparender Arbeiten.

Caterer haben Zugang zu ermäßigten Produkten, können alles liefern, und das Personal bereitstellen, das sich um das Kochen und Servieren kümmert. Es wird effizient gearbeitet, was im Endeffekt einiges an Kosten ersparen kann. Sicherheit und gute Hygiene sind garantiert. Caterer kennen sich in Gesundheits- und Sicherheitsfragen aus und sorgen dafür, dass alle Vorschriften in Bezug auf Essen und Bewirtung eingehalten werden. Erfahrene Unternehmen können alle Arten von Veranstaltungen durchführen, sei es für eine ausgewählte Gruppe von Personen im eigenen Haus oder für Hunderte Menschen bei einer großen Firmenveranstaltung. Das professionelle Servicepersonal ist geschult und kann alle Arten von Speisen und Getränken korrekt zubereiten und servieren.

Die drei Arten von Catering

Full-Service
Full-Service bedeutet, dass der Caterer nach Wünschen des Kunden alles erledigt. Er kümmert sich um die Anmietung von Geschirr, das Servicepersonal und das Decken der Tische. Auch das Abräumen der Tische und das Aufräumen der Küche, der Speisenausgabe usw. wird übernommen. Egal ob Menü oder Buffet, auch das Essen wird organisiert und zum vereinbarten Zeitpunkt serviert.
Drop-and-go
Diese Form des Catering eignet sich, wenn das Budget begrenzt ist und für Personen, die gerne ihr eigenes Buffet aufbauen. Das Essen wird außerhalb des Veranstaltungsortes gekocht, dann liefert der Caterer es. Der Rest liegt beim Kunden. Er ist dafür verantwortlich, das Essen auf einer angemessenen Temperatur zu halten, sich um die Verteilung und später das Aufräumen zu kümmern.
Drop-off mit vollem Service
Dabei handelt es sich um eine Mischform zwischen Drop-and-Go- und Full-Service-Catering. Wer die Verantwortung für die Durchführung der Veranstaltung und für die Verpflegung und das Aufräumen übernehmen möchten, sollten diese Option in Betracht ziehen. Meist ist hier allerdings das Full-Service-Catering ein gute Alternative, da das Angebot ganz individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt wird.